Fee auf Kurzbesuch in der Juraquelle

Fee (Galaxie) schaut auf dem Heimweg mal kurz bei uns rein 🙂

Liebe Abbi

Heute denken wir liebevoll an Dich zurück, denn heute vor 15 Jahren wurdest Du geboren.  Wir haben Dich erst 11 Wochen später kennengelernt. Armin hatte sich auf den ersten Blick sofort in Dich verliebt. Am 3. November haben wir Dich zu uns geholt.

in der Zuchtstätte

Wir holen Dich ab

Da Du unser erster eigener Hund warst, musste erstmal Hundeschule sein, die Armin mit Dir erfolgreich mit der Begleithundeprüfung beendete.

Mit Deinen Scheinträchtigkeiten kamen wir auf die Idee mit Dir zu züchten, traten in den Dalmatiner Verein Deutschland (DVD) e.V. ein und gingen mit Dir auf Ausstellungen. Du liebtest es am Rande des Ringes die schicken Rüden im Ring zu betrachten und Du hast es gehasst selbst in den Ring zu gehen. Für uns war klar: Ausstellungen sind nicht Dein Ding. Nach der Zuchtzulassung, der Abnahme der Zuchtstätte und der AEP-/HD-Untersuchung hattest Du auch schon zügig Deinen und unseren ersten Wurf. Du warst eine sehr liebevolle Mutti.

Deine A-chen

Mit Arwen

mit Aqua

Das machte bei uns Lust auf „mehr“. Bei Dir nicht! Du resorbiertest ein ums andere Mal.:-(

Von Anfang an warst Du als Familienmitglied überall mit dabei. Große Freude bereiteten Dir immer die Wanderungen mit den Dalmi-Freunden Franken.

Sommermärchen Fussball-Deutschland

auf dem Walberla bei Forchheim

Dalmi-Wanderung

2008 beschertest Du uns dann doch noch den B-Wurf. Wieder ein wunderschöner Wurf, wieder ohne Komplikationen.

Deine B-chen

mit Brahms

mit Bienzle und Balu

Gemeinsam machten wir viele Touren, Urlaube und Dalmi-Wanderungen

am Rhein

Dalmi-Wanderung mit Aqua, Bienzle, Brahms und Bellis

Deine nächste Trächtigkeit endete nach 7 Wochen wegen einer Gebärmutterentzündung mit toten Welpen und einer kaputten Gebärmutter. Eine Woche lang bangten wir um Dein Überleben – dann hast Du Putenfleisch aus der Hand gefressen und wir konnten vorsichtig aufatmen.

Du liebtest die Natur

schruppern im Gras

Genuss

am Ostsee-Strand

und Deine Freundinnen und Kinder. Auch deshalb entschieden wir uns eine zweite Hündin zu holen.

mit Molli

mit Lea

mit Sohn Brahms

Legendär die Pressekonferenz anlässlich der CACIB 2011 und Du als Fotomodell.

Als wir Lissy zu uns holten warst Du entsetzt. Lissy setzte ihren ganzen Charme ein, aber Du bliebst verhalten. Mit unserem Umzug nach Oberroßbach hast Du Dich gerne angefreundet. Das große Grundstück zum Toben und der nahe Karpfenteich zum „Wassertreten“ war voll Deins.

Ab jetzt gingen wir wieder auf Ausstellungen, aber nur mit Lissy in den Ring. Du konntest am Rande die schicken Rüden betrachten und genießen.

Du hattest die Kinder von Lissy zaghaft akzeptiert und hattest Dich auch mit Chimmi angefreundet.

Du liebtest den Schnee

Charly (Bienzle), Chimmi, Lissy, August (Aqua) und Du

mit Didgeridoo

Mit Begeisterung ranntest Du morgens bellend durch den Garten. Den Katzen der Umgebung hattest Du unmissverständlich erklärt: Runter von unserem Grundstück – ich bin jetzt wieder aktiv. Bei normalem Wetter freutest Du Dich auf Deine Gassirunden. Rausgehen, Zeitungslesen, ohne Leine voraus laufen, schruppern – das musste sein! Auch ein Abstecher zu einer Türe, hinter der ein Rüde wohnt, sollte auf dem Programm stehen. Da wurde dann kurz die Türe angesungen.

Die Freude war groß, wenn wir das Wohnmobil holten – so schnell konnten wir nicht schauen, wie Du darin Deinen Platz einnahmst.

Lissy, Chimmi und Du

mit Brahms und Lissy „in“ der Ostsee

Auch im Alter hattest Du Dich noch über junge Rüden gefreut und auch bei warmen Temperaturen Deinen Gassigang eingefordert.

mit Scotty

unterwegs

Aus nicht nachvollziebaren Gründen warst Du im letzten Jahr nur noch selten auf der Terrasse zu finden. Den Kontakt mit Lissy und Chimmi hattest Du gemieden, nur die junge Fanta durfte Dich mit „schleck“ begrüßen. Dann hattest Du Dir im Gästezimmer Dein Reich aufgebaut.

mit Chimmi

mit Fanta

Am 25.01.2018 bist Du dann über die Regenbogenbrücke gegangen und uns bleibt nur noch die Erinnerung an Dich.

Unvergessen und heiß geliebt!

Freude

Finley (Fantomas) – das erste Mal im Wasser 🙂

Immer wieder spannend: geht ein Dalmi ins Wasser – oder nicht.  Während manche schon als Welpen Wasserratten werden, brauchen andere etwas länger oder werden nie reingehen.

Lissy liebt Flüsse, Bäche, Seen, Karpfenweiher – nur das Meer mag sie, wegen der Wellen, nicht so gerne. Das erste Mal ist Lissy in einen Bach mit 1 Jahr und 7 Monaten gegangen.

Chimmi benutzt Wasser nur zum Trinken. Ein „Hundepool“ ist einfach nur ein großer Wassernapf. Ins Wasser rein – auf gar keinen Fall. Wenn andere Hunde ins Wasser stürmen, dreht sich Chimmi um und sieht das Wasser einfach gar nicht 😉

Fanta weiß es noch nicht so genau. Will sie rein oder lieber doch nicht. Momentan ist sie in der Phase „lieber doch nicht“. Bei ihr kann es sich noch ändern.

Zur Freude seiner 2-Beiner hat es sich bei Finley jetzt auch geändert – übrigens mit 1 Jahr und 8 Monaten 🙂

Fanta hat es jetzt auch

Heute ist es offiziell: Fanta hat ihre Zuchtzulassung erhalten.

Die Zuchtzulassungsprüfung hatte sie bereits Anfang Juni in Barleben bei dem Richter Jürgen Rotsch gemacht:

Widerristhöhe 60 cm, Rumpflänge 63 cm, Brusttiefe 31 cm, Brustumfang 76 cm
Gesamteindruck: größere Hündin im korrekten Format
Verhalten: unauffällig zu Hunden und Menschen
Fleckung: mittel; Pigment vorzüglich
Kopf und Augen: kräftiger Kopf, leicht spitzer Fang
Gebiss: komplett
Ohren getupft; Hals von guter Länge ohne Kehlhaut
Rücken und Rute: ebener Rücken, etwas tief angesetzte Rute
Vorderhand leicht steil; Hinterhand: korrekt
Pfoten: geschlossen; Gangwerk: flüssig, hinten etwas eng
Empfehlung: auf Größe achten

 

Unsere Äff-chen sind alle etwas größer. Auch Fanta liegt mit ihren 60 cm Schulterhöhe im Rassestandard am oberen Limit (54-60 cm). Klar, dass wir bei der Rüdenauswahl auf die Größe achten sollen/werden.

Bemerkung: Das Maß für die Schulterhöhe beim Rüden liegt laut Rassestandard bei 56-62 cm. Hunde von perfektem Typ und Ausgeglichenheit können auch zur Zucht zugelassen werden, wenn das Größenlimit überschritten wird.

Bei Fanta fehlte nach der Zuchtzulassungsprüfung „nur“ noch die HD-Untersuchung, die von der HD-Zentrale begutachtet werden muss.

Mit der Kennziffer A1, steht fest: keinerlei Anzeichen auf HD.

Wir  haben bei unserem Tierarzt zusätzlich noch Aufnahmen der Ellenbogen (ED) und der Wirbelsäule beauftragt: alles vorzüglich.

Fanta wird frühestens mit 2 Jahren das erste Mal gedeckt werden. Da haben wir noch etwas Zeit 🙂

Die Dokumente der ZZL und der HD sind zu finden unter: Fantas Erfolge

Was für ein Tag

So viele schöne Nachrichten und Fotos an einem Tag !

Ein Lebenszeichen erreicht uns von

Finley (Fantomas)

Er genießt den Sommer.  Bei der Hitze ist Finley etwas ruhiger, die Spaziergänge fallen im Moment etwas kürzer aus. Vom erwachsen werden hält Finni noch nicht so viel, immer noch kommt es mal vor, dass er zu Hause etwas erlegen muss, so wie die bösen Hundebetten …
Er ist und bleibt ein Streber, in der Hundeschule ist er derjenige der alles vorführen muss. Er ist aber auch ein riesiger Angsthase, Tierarzt und Spritzen in den Popo ist total blöd, da springt er mir von hinten auf den Rücken und hält sich an den Schultern fest, Minihunde sind grausam, sie könnten ihn fressen, Luftballons, Fliegenklatsche und Wasser sind für ihn tödlich, Feuerwerk ist toll, da setzt er sich neben uns und guckt zu. Wenn andere Hunde sich streiten stellt er sich neben mich, ist er das Opfer ist er erschüttert, er wehrt sich nicht sondern sucht die Fluchtmöglichkeit.
Finley ist, wie alle Dalmis sehr intelligent und schlau, nur das vernünftig an der Leine laufen, das WILL er nicht verstehen, jedesmal müssen wir das diskutieren.
Jetzt gibt es wieder eine Pause, schönes Wetter ist soooo anstrengend.

August (Aqua) und Charly (Bienzle) wissen ES und senden einen Geburtstagsgruß an mich 🙂

Charly

Charly

Hier waren beide im Urlaub am Gardasee

August und Charly

August und Charly

Fee (Galaxie)

sendet wieder mal ein Update 🙂

Sie misst nun eine Schulterhöhe von 57 cm, hat ein Gewicht von 22 Kilo und ist „Mops“-fidel.

Um sie ans Fahrrad zu gewöhnen dreht sie auch schon die ersten kleineren Runden, mal ums Feld und mal ein Stückchen durch den Wald. Klappt schon recht gut.

Mit anderen Hunden spielt sie gern, liebt das Schwimmen und Baden (auch im eigenen „Hundepool“) sowie das Toben und genießt ihren Schlaf auch gern auf dem Rücken und streckt alle Viere von sich.

Fee ist überall dabei und benimmt sich im Hotel oder wo auch immer tadellos.

Gandhi (Gandalf)

ist nach 2 Stunden „mit der Decke toben und sie dann zerreißen“ einfach dalmi-müde 🙂

Selma (Fortuna)

ist auf der Ausstellung des DDC in Wesel, erhält in der Zwischenklasse mit der Formwertnote Vorzüglich den 1. Platz (CAC VDH/DDC)

und wird noch zur tagesbesten Hündin (BOS)

links: Selma (Fortuna ) als BOS mit rechts: dem tagesbesten Rüden: Private Dancer of the Living Spots (BOB) Richter: Rolf Blessing (D)

Allen, die – beabsichtigt oder zufällig – gerade heute diese Nachrichten und Bilder sanden ein herzliches Dankeschön! Es hat mich sehr gefreut!!!

E-chen im Logo des ÖDaC

Im Logo des Österreichischen Dalmatinerclubs (FCI)

sind unsere E-chen mit diesem Bild vertreten: 🙂

Der Club ist zu finden unter: http://www.dalmatinerclub.at/

Kurz-Besuch von Leni (Allegra)

Leni besucht uns das erste Mal in Oberroßbach 🙂

Die Freude ist auf beiden Seiten groß. Leni ist aus Abbis A-Wurf und damit bereits fast schon 13 Jahre alt. Grinsen kann sie immer noch wunderbar 🙂

 

Fritz und Anna

ist der Titel der Kundenzeitung der Fa. Tackenberg. In der aktuellen Ausgabe 7/18 ist die Juraquelle vertreten. Unter dem Rasseportrait „Der Dalmatiner“ sind folgende Bilder zu finden:

Im Inhaltsverzeichnis: Chimmi und Didgeridoo

Chimmi und Fanta

Lissy mit Chimmi und Chloe

Im Interview mit mir werden folgende Bilder verwendet:

grinsende Leni (Allegra)

Chimmi

Karola mit Abbi

 

Besuch von Fortis (Fizban)

Am Ende seines Wohnmobil-Urlaubes kommt Fortis in der Juraquelle vorbei. Begeistert tobt er mit Schwesterchen Fanta.

Aufforderung zum Spiel

Fortis hat jetzt eine Schulterhöhe von 62 cm (Fanta ist 60 cm hoch)

Am Ende des Spiels sind beide ziemlich fertig 😉

War sehr schön und wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal 🙂

München wedelt und trabt

so nennt sich die Ausstellung des VDH Bayern, die auf dem Gelände der Trabrennbahn stattfindet.

Voller Stolz verkünden wir:

Zwei Juraquellchen sind heuer mit dabei:

Erik von der Juraquelle hat nach 2 Jahren mal wieder einen Auftritt. Dieses Mal natürlich bereits in der Offenen Klasse Rüden und erhält mit V2 CAC Res. VDH den 2. Platz.

Selma (Fortuna von der Juraquelle), die nach ihren Ausstellungen

auf der IRA in Lingen (Jugendklasse mit V4 den 4. Platz) und

auf der Spezial-Rassehunde-Ausstellung des DVD in Riede (V in der Jugendklasse)

ihren ersten Auftritt un der Zwischenklasse hat, kann hier mit einem V1 CAC VDH den 1. Platz einnehmen.

Herzlichen Glückwunsch ! Wir freuen uns sehr – und macht weiter so ! 🙂 🙂 🙂