Verpaarung am 13./14. August 2019

Es ist wieder so weit. Mit Chimmi fahren wir dieses Mal zu Noemus du Bois du Bayehon.

Chimaira von der Juraquelle (Chimmi)

Noemus du Bois du Bayehon (Nerio)

Es ist immer wieder spannend. Wie wird sich Chimmi dieses Mal verhalten? Nach ihrer Phase als „Braut, die sich nicht traut“, hatte sie 2 wundeschöne Würfe. Die beiden Väter – Asshay vom Gramzower Kloster bei den G-chen und Earl Emmerson vom Gramzower Kloster bei den H-chen – ließen sich von ihren Zicken nicht beeinflussen. Wie wird es mit Noemus du Bois du Bayehon werden? Im Vorfeld klären wir schon mal eines: Ein Gentleman darf er nicht sein. Chimmi braucht eine klare Ansage 🙂

Sie überrascht uns schon mal, dass sie ohne zu „murren“ sofort auf „Nerio“ zugeht und mit ihm spielt. Dann zickt sie zwar wieder etwas, aber  sie steht super da. 🙂 Und Nerio ist wahrlich ein richtiger Rüde 😉

Armin konnte Nerio auf der World Dog Show 2017 in Leipzig beobachten, wo er den Vize-Weltsiegertitel erhielt. Daneben ist er ein richtiger Multichampion und mit seinen 5 Jahren schon ein erfahrener Deckrüde und Vater von wunderbaren Würfen in Europa. Nerio ist ein 60 cm großer maskuliner Rüde mit kräftigem Körperbau. Wie Chimmi hat Nerio eine gerade Rückenlinie und eine ideale Kruppe. Besonders auffällig ist sein wunderschöner Rüdenkopf, seine erstklassige Vorbrust und das satte, lackschwarze Pigment.

Er ist ein freundlicher, ausgeglichener Rüde mit einem vorzüglichem Sozialverhalten. Nerio lebt harmonisch in einem Dalmatiner-Rudel zusammen mit 2 Hündinnen und einem weiteren Deckrüden. Er ist in einer wunderbaren gesundheitlichen Verfassung.

Noemus du Bois du Bayehon,

WT: 04.07.2014, w-s, 60 cm, beidseitig hörend (BAER +/+), HD frei (A1), vollzahnig, lemonfrei, mischerbig. Nerio ist VDH Alpensieger 2016, Sieger Belgien Top Dog 2016+2017, VDH Norissieger 2019, VDH Sieger Karlsruhe 2016, FCI Vice-Weltsieger 2017, VDH German Winner 2018, VDH-Alpensieger 2019, Luxemburgischer Jugend Champion, Benelux Jugend Champion, Belgischer Jugend-Champion, Luxemburger Champion, Belgischer Champion, Dänischer Champion, Niederländischer Champion, Französischer Champion und FCI Internationaler Schönheits-Champion. Er lebt bei Rose und Gerard Spissinger in 4560 Clavier, Belgien.

Wenn alles gut geht, erwarten wir Mitte Oktober Welpen aus dieser Verpaarung.

Bei Interesse an einem unserer Welpen würden wir Sie gerne kennenlernen und freuen uns über eine Anfrage, per Telefon oder per Mail. Kontaktdaten

Die Ahnentafel würde folgendermassen aussehen:

Eltern Großeltern Ur-Großeltern
VV: Luxury Landcruiser of the Living Spots
VVV: Leander vom Gramzower Kloster
VVM: Happy End of the Living Spots
VM: Namara’s Full of Grace
VMV: Namara’s Wild Brazil
VMM: Namara’s Rich and Rare
MV: Udarny Blues S Nevskih Ostrovov MVV: Dalming’s Hocus-Pocus
MVM: Esche Odna Volna S Nevskih Ostrovov
MM: Ysabeau von Nassau MMV: Quickstar vom Kirbach
MMM: Xanthe von Nassau

Nachts im Traum

bist Du wieder bei mir

mit deiner Wärme, deinem Schwanzwedeln und Deiner Freude
und ich weiß, du hast mich nicht verlassen,
du wirst immer bei mir sein.

Verfasser unbekannt

Liebe Abbi, heute hättest Du Deinen 16. Geburtstag und wieder denken wir intensiv an Dich!

Du bist nicht mehr an unserer Seite, aber für immer in unseren Herzen !

Milo auf Kurzbesuch

Milo (Han Solo von der Juraquelle) schaut mal kurz in der Juraquelle vorbei und inspiziert seinen alten Welpenbereich 😉

Schön wars 🙂 Wir freuen uns schon auf das nächste Mal 🙂

Finja (Gwendolin) in Italien

Diesen Sommer war Finja (Gwendolin) in der Toskana am Meer auf einem Hundecampingplatz zelten.

Der Urlaub war sehr entspannt und Finja hatte viel Spaß mit anderen Hunden. 

Die Italiener haben uns oft auf sie angesprochen, wollten sie immerzu streicheln und sogar fotografieren. Finja machte das wir ein Profi.

Sie ist eine folgsame und sehr hübsche Dalmatinerdame, mit einer sehr guten Seele. Mit anderen Hunden und fremden Menschen hat sie keinerlei Probleme. Vorallem in den Begegnungen mit Kindern ( jeden Alters) ist sie sehr gutmütig.

Besuch bei Selma und ihren P-chen

Das lassen wir uns nicht nehmen. Wir treten die weite Reise nach Buldern ins Münsterland (NRW) an und werden Selmas (Fortuna von der Juraquelle) erste Babys begutachten.

Möhnesee

Unterwegs gibt es mal eine Pause am Möhnesee. Dann geht es weiter zum Camping-Platz am Dülmener See.

Am nächsten Tag fallen wir dann gleich am Vormittag in der Zuchtstätte „von Buldern“ ein.

Selma und P-chen

Die P-chen sind mittlerweile 5 Wochen alt und entsprechend knuffig.

Paavo (Rüde)

Paola (Hündin)

Paulette (Hündin)

Paulette (H) mit Pablo (R)

Pavel (Rüde) – ist beim Fotografieren immer „weg“ gewesen – deshalb ein Bild von Hubert 😉

Paulita (Hündin)

 

Palle (Rüde)

und nochmal Paulita (H)

Paulette (H) und Paola (H)

Nach der Welpenschau gibt es für Lissy, Chimmi und Fanta – die brav im Wohnmobil warten mussten – einen ausführlichen Gassigang im Buldener Schlosspark.

ans Schloß kommen wir nicht ran – ist ein Internat

Am nächsten Tag fahren wir wieder nach Hause. Wir wünschen Selma noch ein vorzügliches AEP-Ergebnis für ihre Kleinen sowie eine gelungene Wurfabnahme und den P-chen eine wundervolle Zukunft in ihren neuen Familien 🙂

Brahms in Norwegen

Brahms grüßt mit Bildern aus seinem Urlaub in Norwegen

 

Über Nord- und Ostsee in die Oberpfalz

Kurzentschlossen, da es von Fanta keine Welpen gibt, schieben wir einen Wohnmobil-Urlaub ein. Der Süden lacht uns zwar kurz an, aber die Staus und die Pfingstferien im Süden geben uns den Weg vor: ab in den Norden! Auf der Landstrasse fahren wir durch Unterfranken und lassen uns Mittags einen tollen Platz für Hunderunden finden.

Leider ist unser erster Campingplatz nicht so gut, wie erwartet. Die Hunderunden gehen durch die Felder und es ist warm. Aber wenigstens das Gras scheint zu schmecken.

Chimmi

Am nächsten Tag regnet es und wir fahren etwas umständlich (wegen den Umweltzonen) bis nach Sonsbeck. Die Hunderunden gehen durch Felder, Wiesen und Wald und die Dalminen sind glücklich.

Lissy

Auf der Fahrt an die Nordsee erfahren wir dann, dass Emil (Cicero von der Juraquelle) dringend eine neue Familie braucht (siehe https://juraquelle.eu/emil-braucht-eine-neue-familie).

In Norden-Norddeich ist es voll mit 2-Beinern und mit vielen Hunden. Wir bekommen einen Platz auf dem Stellplatz. Da der Deich auch sehr voll ist, weichen wir für die Hunderunden in den Kurpark aus.

An der Küste entlang geht es nach Büsum. Auf dem Weg dorthin erfahren wir, dass Selma (Fortuna von der Juraquelle) gerade Mutter wird (siehe:  https://juraquelle.eu/selmas-p-chen-sind-da) und sind die nächsten Stunden dank „Whatsapp“ voll informiert 🙂

Fanta

Die Hunderunden gehen am Deich entlang – noch sind keine Schafe unterwegs. 2- und 4-Beiner sind zufrieden.

Auf der Fahrt nach Fehmarn gibt es immer wieder kleinere Gewitter. Auf dem Campingplatz angekommen ist es warm und sonnig. Die Hunderunden zufriedenstellend.

Fanta

In Börgerende angekommen gibt es große Stellplätze, das Wetter ist warm, der Hundestrand zwar steinig aber schön groß und es gibt eine schöne lange schattige Allee.

Chimmi

Unser nächster Halt ist mal wieder Waren an der Müritz. Die Hunderunden gehen am See entlang (mit vielen Radfahrern) und auch in den großen eingezäunten Freilauf für Hunde. Am Ende des Tages haben wir wieder einmal glückliche Dalminen.

Fanta

Da wir letztes Jahr mit „unserem“ Campingplatz in Potsdam nicht so zufrieden waren, überlegen wir, ob wir diese Richtung nehmen – oder nicht. Schließlich nehmen wir doch diesen Weg, weil es heute sehr heiß ist und der Campingplatz schöne schattige Stellplätze bietet.

Lissy

Die Hunderunden gehen wieder am See entlang und Lissy genießt es im Wasser am Rand entlang zu laufen 😉 Chimmi und Fanta ignorieren die Furte.

In der Nähe von Dresden liegt einer unserer nächsten Lieblingsplätze. Auch hier gibt es einen (Stau-) see und schöne Hunderunden am See entlang in den Wald.

Chimmi zupft Gras

Auch unser nächster Halt, die Talsperre Pöhl, bietet tolle Hunderunden um den See. Es ist heiß aber windig, es gibt immer wieder Schatten. Trotz vieler Touris genießen wir unsere Runden.

Fanta

Auf in die Oberpfalz, Zwischenhalt in Mitterteich. Der kleine Stellplatz für Wohnmobile vor der Schranke liegt richtig in der Sonne. Die Hunderunden gehen in den Wald. Chimmi ist glücklich, wenn sie hohes Gras findet und Fanta übt „Sitz“.

Unsere letzte Etappe ist Tremmersdorf. Hier findet heuer die Jahreshauptversammlung unseres Dalmatiner Verein Deutschland (DVD) e.V. statt. Zeit für Hunderunden und viel Freilauf gibt es hier auch.

Lissy

Chimmi

Typisch Fanta: links, zurück, rechts, links,… 🙂

Der nächste Tag bringt die Vereinssieger-Ausstellung und für die „Juraquelle“ freudige Überraschungen (siehe:  https://juraquelle.eu/doppelsieg-in-tremmersdorf)

Zuhause angekommen, wird natürlich alles genaustens inspiziert 🙂 War wieder eine schöne Zeit. 🙂

 

Doppelsieg in Tremmersdorf

Heute darf Lissy das erste Mal in der Veteranenklasse in den Ring. Lissy ist gerne auf Ausstellungen und schon ganz aufgeregt, dass es für sie mal wieder in den Ring geht. Nichts verlernt. Lissy stellt sich und zeigt „ich bin Ysabeau von Nassau“ ! Auch ihr Laufen ist vorzüglich: flüssig in der Spur.

So erhält Lissy ein Vorzüglich 1, wird bester Veteran und erhält den Titel „Vereins-Veteranensiegerin DVD 2019“.

 

In der offenen Klasse hat Chimmi ihren Auftritt. Wir freuen uns sehr, dass sie mit V1 den ersten Platz erhält.

Bei der Wahl zur besten Hündin muss Chimmi u.a. auch gegen ihre Mama Lissy laufen – und gewinnt ganz schnell die „tagesbeste Hündin“.

Das Duell um den BOB gewinnt dann Earl Emmerson vom Gramzower Kloster (Vater von Chimmis H-chen). Chimmi erhält mit dem „BOS“ auch den Titel „Vereinssiegerin DVD 2019“.

Wir sind stolz auf unsere Mädels und freuen uns „narrisch“.

Vielen herzlichen Dank an Carina Grabowski für die schönen Fotos 🙂

Emil braucht eine neue Familie

Emil, Cicero von der Juraquelle, (Vater: Udarny Blues S Nevskih Ostrovov, Mutter: Ysabeau von Nassau), Bruder unserer Chimmi, WT: 02.03.13, Rüde (kastriert), weiß-schwarz, bilateral hörend

braucht dringend eine neue Familie.

Emil liebt seine Familie, die Kinder und die Katzen. Er hat erfolgreich die Hundeschule besucht, kann gut einige Stunden alleine zu Hause bleiben und von klein auf beschädigt er nichts.

Mit anderen Hunden ist er aufgeschlossen und in der Tierpension liebt er seine Artgenossen so sehr, dass er stets im großen Rudel mitlaufen darf.

Alles in allem ein echter Traumhund!

Leider gibt es jetzt Jungs in der Nachbarschaft, denen es Spaß macht Tiere zu quälen. Emil wird mit Steinen beschossen. Bauliche Maßnahmen am Grundstück dürfen nicht vorgenommen werden, die Jungs und deren Eltern sind „uneinsichtig“, die Familie von Emil lebt dort – ein Umzug steht nicht zur Diskussion. Emil hat sich gewehrt – er hat etwas (!) zugebissen! Leider hat es den falschen Buben erwischt, aber er ähnelte dem Typ der Nachbarjungen. Für Emil wird es immer schlimmer. Die Familie hat Angst, dass er nochmal zubeißt. Bereits vor diesem Vorfall wurde er weggesperrt, wenn Besuch kam, da er sich mit diesem Typ Buben anlegte. Mit Mädchen hat er keine Probleme. Emil muss aus dieser Umgebung weg!

Ideal wären also hundeerfahrene 2-Beiner ohne Kinder, die Emil wieder ein gutes zu Hause geben könnten. Emil lebt noch in Österreich. Kontakt über mich.

auch das ist Emil: Cicero als Welpe

Emils Seite: https://juraquelle.eu/cicero

Selmas P-chen sind da!

In der Zuchtstätte „von Buldern“ ist Selma (Fortuna von der Juraquelle) heute Mutter von 7 Zwergen geworden 🙂

4 kleine Rüden und 3 kleine Hündinnen bevölkern die Wurfkiste.

Wir freuen uns sehr 🙂 und wünschen eine schöne Welpenzeit !