Liebe Glannerle

Zum 6. Geburtstag wünschen wir Euch von Herzen alles Liebe!

Gaston (Remus), Gwendolin (Finja), Gryffindor (Eddy), Galaxie (Fee), Garibaldi (Neo), Gingin (Merly), und Gandalf (Gandhi)

Freuen würden wir uns mal wieder über Nachrichten, Statusmeldungen und Fotos von Euch.

Aktuelle Bilder gibt es heuer von:

Remus (Gaston)

Fee (Galaxie)

Neo (Garibaldi)

Merly (Gingin)

Gandhi (Gandalf)

Ein schönes Leben wünschen Mama Chimmi, Tante Fanta, Oma Lissy und die 2-Beiner von der Juraquelle

Mal wieder durch Deutschland

Mit dem WoMo geht es Richtung Leipzig. Hier besuchen wir Gretchen vom Scheibenholz 😉

Was wir nicht bedacht haben: in einigen Bundesländern sind kurze Herbstferien und die Campingplätze rund um Leipzig sind ausgebucht. Wir finden dann doch noch einen hübschen kleinen Campingplatz.

Gretchen vom Scheibenholz

Gassiweg am Campingplatz

Richtung Norden ist dieses Mal auch „unser“ CP in Sanssouci überfüllt – wir finden einen Stellpatz in Werder bei Potsdam und sind positiv überrascht.

Chimmi

Einer unserer Lieblings-Campingplätze verleitet uns dazu etwas länger zu bleiben. Wir sind in Waren an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Fanta

Chimmi

Eines unserer Ziele ist mal wieder Zingst an der Ostsee 🙂

Lissy

Hier treffen wir uns mit Fantas Sohn „Morten von der Juraquelle“.

Fanta und Morten

Es geht an der Küste entlang Richtung Nordsee, nächster Halt in der Nähe von Neustadt in Holstein.

Manchmal machen weitläufige Gassigänge am Wasser entlang so richtig müde 😉

Der nächste Stellplatz liegt in Nordfriesland, direkt an der Eider.

Der Campingplatz in Wingst ist relativ leer und die Gassigänge über das Gelände schön weitläufig. Fanta liebt ihr Wohnmobil 🙂

Dann finden wir einen Campingplatz direkt an der Nordsee mit schönem Strand – wenn dann das Meer da ist 😉

Chimmi

An der Nordseeküste entlang, Mittags in Greetsiel und Abends dann zum Falkensteinsee

Lissy

Richtung „Süden“ geht es dann über Hameln, an die Weser, dann nach Eschwege, zum Werratalsee, anschließend über Eisenach nach Catterfeld. Hier stürmt es nachts richtig und die Dalminen sind total aufgeregt. Am nächsten Tag geht es durch den Thüringer Wald mit vielen, langen Umleitungen auf den Campingplatz nach Issigau.

Alpacas in Catterfeld

Fanta am Alten Schloss in Issigau

Mit unendlich langen Umleitungen geht es jetzt nach Hause. Schön wars wieder 🙂

Alle guten Wünsche zum 4. Geburtstag

..liebe i-Pünktchen 🙂

Inverness (Ella), Imperius (Percy), Inanna (Morla), Indiana (Olaf) und Igniculus (Manx)

wir wünschen Euch ein schönes neues Jahr und viel Spaß mit Euren 2-Beinern! Liebe 2-Beiner: Bitte bleibt gesund und verwöhnt Eure i-Pünktchen – vorallem heute 😉

Alltag ist  bei Euch eingekehrt und wir hören immer weniger von Euch. So ist der Lauf der Zeit. Ab und zu mal ein kleiner Status oder ein schönes Bild würde uns freuen 🙂

Aktuelle Bilder gibt es heuer von:

Ella (Inverness)

Percy (Imperius)

Morla (Inanna)

Olaf (Indiana)

Alles Liebe von Mama Chimmi, Tante Fanta, Oma Lissy und den 2-Beinern von der Juraquelle 😉

Milchbar geschlossen

Autor: Gudrun, 2-Beinerin von Morten

Am Strand von Zingst:

Hallo Mama

Darf ich mal gucken?

Hier war doch irgendwo …

diese tolle Milchbar! Ich hab ja vom Toben Hunger und Durst bekommen, ob ich wohl was bekomme?

Ups – wohl nicht

Schade 🙁

Herzliche Glückwünsche zum 3. Geburtstag

..liebe Juraquellchen 🙂

Jabba (Juri), Jarlaxle (Finley), Jalapeno (Otto), Jawa (Juri), Jar Jar Binks (Marley), Jeunesse (Belle) und Jedi (Bronco)

wir wünschen Euch ein schönes neues Jahr und viel Spaß mit Euren 2-Beinern 🙂

Für den Einen oder Anderen ist das Erwachsenwerden gar nicht so einfach 😉 Wichtig ist: Ihr habt Euch in Eure Familien eingelebt und seid Familienmitglieder geworden. So soll es sein 🙂

Liebe 2-Beiner: Bitte bleibt gesund und verwöhnt Eure Juraquellchen – vorallem heute 😉

Aktuelle Bilder gibt es von:

Juri (Jabba)

Finley (Jarlaxle)

Otto (Jalapeno)

Marley (Jar Jar Binks)

Juri (Jawa)

Belle (Jeunesse)

Bronco (Jedi)

Alles Liebe wünschen Mama Chimmi, Tanta Fanta, Oma Lissy und die 2-Beiner der Juraquelle 😉

Tremmersdorf Ausstellung 2023

 

Auch dieses Jahr sind wir mit der Organisation in Tremmersdorf dran. Vor- und Nachbereitung der Ausstellung, Sonderleiter und Assistenz liegen in unserer Hand. Unterstützt werden wir hervorragend durch den Kleintierzuchtverein in Tremmersdorf, Josef Kaufmann und Carina Grabowski, die die Vorort-Organisation wieder übernommen haben. Carina hat auch mit mir zusammen geschrieben und ist für die tollen Bilder verantwortlich. Nicole Weps hat die Sieger-Schleifen organisiert. 62 Dalmis waren gemeldet. Als Richterin im Ring konnten wir Monika Pehr (D) gewinnen, die im Anschluß dann auch die vielen Zuchtzulassungsprüfungen abnahm. Es war noch eine lange Nacht!

Vielen herzlichen Dank an alle!!!

Die Stimmung am Platz war super. Die Ausstellung sehr harmonisch. Wir haben bisher „nur“ positives Feedback erhalten, was uns natürlich super freut 🙂

Unsere Dalminen waren mit dabei. Lissy wäre zu gerne IN den Ring gegangen. Egal in welche Richtung die Gassigänge gingen, ein Abstecher zum Ring musste für Lissy drin sein 😉

Chimmi ging auch mal gucken, aber das war es schon. „Frauchen, wenn Du rein willst gehe ich mit“.

Unsere Fanta? Nur weg hier in die andere Richtung !!!

Besonders gefreut hat uns natürlich die aktive Teilnahme von Juri (Jawa von der Juraquelle). Er war das erste Mal mit seiner Familie auf einer Ausstellung. Dem Alter gemäß musste er auch gleich in die „Offene Klasse“ – eine Herausforderung, die Herrchen und Juri super meisterten.

Er erreichte mit V2 CAC Res.VDH/DVD den 2. Platz (mit Reserve-Anwartschaft). Die Richterin war sehr angetan von ihm und wünscht sich, ihn öfter zu sehen 🙂

Weil es so schön war, meisterte er gleich im Anschluss noch die Zuchtzulassungs-Prüfung 🙂

Herzlichen Glückwunsch!

Wir, jedenfalls, würden uns wünschen, dass er die Zuchtzulassung erhält 😉

Trip in den Schwarzwald

Mit dem WoMo fahren wir los Richtung Schwarzwald.

Erster Stop zur Gassirunde im Neckartal im Odenwald

Abends fahren wir einen uns bekannten Campingplatz in Dahn in der Pfalz an. Dort kann man auch wunderbare Gassigänge unternehmen.

Am nächsten Tag fahren wir weiter durch die Pfalz über Karlsruhe den Rhein entlang.

Mittags-Gassi in Silz am See

2 Campingplätze, die wir abends ansteuern, taugen nichts. Der Eine hat in dieser Hitze nur sonnige Plätze ohne Schatten und der Andere ist trotz „Hunde erlaubt“- Angaben total hundeunfreundlich. Dann finden wir einen kleinen, hundefreundlichen Campingplatz in Willstädt mit Gassigängen durch die Felder und auch schattigen Wegen.

Lissy

Tags drauf fahren wir quer durch den Schwarzwald nach Titisee. Viele Baustellen und Umleitungen später kommen wir an einen uns bekannten, total hundefreundlichen Campingplatz an.

Hier bleiben wir 2 Tage und fahren dann durch das Simonswälder Tal

zu unserem eigentlichen Ziel, eine Geburtstagsfeier in Opfingen

Über den Bodensee und eine Übernachtung in Lindau geht es wieder zurück nach Hause.

 

Liebe Mini-Monsterchen zum 2. Geburtstag

wünschen wir Euch

Marty, Miraculix (Ludwig oder Wiggerl), Morten, Malefiz (Keira), Merida, Minerva (Mavie) und Mirakel (Phoebe)

ein schönes neues Jahr und viel Spaß mit Euren 2-Beinern 🙂

Eure 2-Beiner haben „spannende“ Monate hinter sich. Die Freude war kurz groß, als die Pubertät vorbei zu sein schien. Aber irgendwie scheint das Ganze noch nicht ausgestanden 😉 Ich nenne es die „2. Pubertät“ 😉 ! Ihr meint, jetzt seid ihr groß und  erwachsen und testet nochmal aus: Kann ja sein, dass sich die Grenzen verschoben haben. Vielleicht ist ja doch etwas mehr drin? Mittlerweile kennt dalmi sich draußen aus und gibt mit kräftigem Zug an, in welche Richtung der Lauf geht. Und wieso noch Hundeschule und was sind Kommandos? …

Nein, Ihr seid noch nicht erwachsen! Körperlich befindet Ihr Euch im Breitenwachstum: die wunderschönen Rüdenköpfe, die tiefe Vorbrust. Die Zeit der „Schlaksigkeit“ ist beendet. Liebe 2-Beiner, auch diese Pubertät geht zu Ende und bitte: genau jetzt – nicht nachgeben.

Aktuelle Bilder von Euch 🙂

Marty

Ludwig oder Wiggerl (Miraculix)

Morten

 

Keira (Malefiz)

Merida

Mavie (minerva)

Phoebe (Mirakel)

Marty hatte eine längere Krankheitsphase hinter sich. Es wird vermutet, dass er sich eine Vergiftung geholt hat. Zusammen mit seiner 2-Beinerin hat er dann auch mal eine Leiche im Wald entdeckt. 😮 Einsatzkräfte findet er zum Heulen. Jetzt macht er eine Ausbildung in einem Therapie-Hundeteam.

Ludwig ist ein „Riese“ und ein großer Schatz mit Flausen im Kopf. Er mag absolut kein Wasser und liebt Schuhe 😉

Morten trifft sich oft mit Schwesterchen Mavie. Er war schon im Fotostudio und ist mit dem Wohnmobil (fast) ständig unterwegs. Neben dem Meer-Wasser, liebt er Socken und Schuhe und grinst nur selten.

Keira ist gerne im Oldtimer unterwegs, liebt Yoga, betätigt sich zur Freude ihrer 2-Beiner als Trüffelsuchhund und liebt alles an Wasser.

Merida war schon (wieder) in der Zeitung, ist häufig mit dem Haus-Schaf unterwegs. Nach ihrem Abenteuer des Weglaufens, mit der Schleppleine um-den Baum-Wickelns und des 1,5 Tage gesucht werdens ist sie jetzt mit GPS-Halsband gesichert. Merida  liebt das Weiher-Wasser.

Mavie ist immer fröhlich und spielfreudig, geht auch ins Wasser und sie liebt es zu grinsen.

Phoebe kann auch wunderbar grinsen und teilt die Socken-Liebe ihrer Geschwister. Sie geht gerne ins Wasser und hat Dogscooter entdeckt.

Alles Liebe wünschen Mama Fanta, Tanta Chimmi, Oma Lissy und die 2-Beiner von der Juraquelle 😉

Besuch von Lucky (Kristoff)

Über ein Jahr ist es her, dass Lucky (Kristoff) das letzte Mal hier war. Heute, an diesem schwül-heißen Tag, kommt er mal wieder auf Kurzbesuch zu seiner Mama Fanta 🙂

Lucky ist jetzt 2 Jahre und (fast) 8 Monate alt, wiegt ca 30 kg und ist so groß wie Mama Fanta (60 cm). Mittlerweile hat er einen  wunderschönen Rüdenkopf, die tiefe Vorbrust ist vorhanden und er ist wunderbar bemuskelt.

Aufgeregt erkundet er das Grundstück wieder und freut sich über Mama Fanta. Fanta braucht etwas länger, bis sie sich um ihn kümmert und wenigstens ein bisschen mit ihm spielt.

Lucky ist ein sehr freundlicher und neugieriger Rüde. Immer noch findet er alles toll, was sich bewegt und Räder hat. Wenn seine 2-Beiner nicht aufpassen, würde er Fahrräder, Traktoren, Autos u.ä. jagen. 

Zuhause scheint er aus dem Zerstörer-Alter raus zu sein. 😉

Ein schöner Vormittag geht dem Ende zu. Es wird immer heißer und auch die Beiden suchen den Schatten.

Tschüß Lucky! Vielen Dank für Deinen Besuch – wir freuen uns schon auf das nächste Mal 🙂

Liebe Abbi

Heute denken wir liebevoll an Dich zurück, denn heute vor 20 Jahren wurdest Du geboren. Wir haben Dich erst 11 Wochen später kennengelernt. Armin hatte sich auf den ersten Blick sofort in Dich verliebt. Am 3. November haben wir Dich zu uns geholt.

in der Zuchtstätte

Wir holen Dich ab

Da Du unser erster eigener Hund warst, musste erstmal Hundeschule sein, die Armin mit Dir erfolgreich mit der Begleithundeprüfung beendete.

Mit Deinen Scheinträchtigkeiten kamen wir auf die Idee mit Dir zu züchten, traten in den Dalmatiner Verein Deutschland (DVD) e.V. ein und gingen mit Dir auf Ausstellungen. Du liebtest es am Rande des Ringes die schicken Rüden im Ring zu betrachten und Du hast es gehasst selbst in den Ring zu gehen. Für uns war klar: Ausstellungen sind nicht Dein Ding. Nach der Zuchtzulassung, der Abnahme der Zuchtstätte und der AEP-/HD-Untersuchung hattest Du auch schon zügig Deinen und unseren ersten Wurf. Du warst eine sehr liebevolle Mutti.

Deine A-chen

Mit Arwen

mit Aqua

Das machte bei uns Lust auf „mehr“. Bei Dir nicht! Du resorbiertest ein ums andere Mal.:-(

Von Anfang an warst Du als Familienmitglied überall mit dabei. Große Freude bereiteten Dir immer die Wanderungen mit den Dalmi-Freunden Franken.

Sommermärchen Fussball-Deutschland

auf dem Walberla bei Forchheim

Dalmi-Wanderung

2008 beschertest Du uns dann doch noch den B-Wurf. Wieder ein wunderschöner Wurf, wieder ohne Komplikationen.

Deine B-chen

mit Brahms

mit Bienzle und Balu

Gemeinsam machten wir viele Touren, Urlaube und Dalmi-Wanderungen

am Rhein

Dalmi-Wanderung mit Aqua, Bienzle, Brahms und Bellis

Deine nächste Trächtigkeit endete nach 7 Wochen wegen einer Gebärmutterentzündung mit toten Welpen und einer kaputten Gebärmutter. Eine Woche lang bangten wir um Dein Überleben – dann hast Du Putenfleisch aus der Hand gefressen und wir konnten vorsichtig aufatmen.

Du liebtest die Natur

schruppern im Gras

Genuss

am Ostsee-Strand

und Deine Freundinnen und Kinder. Auch deshalb entschieden wir uns eine zweite Hündin zu holen.

mit Molli

mit Lea

mit Sohn Brahms

Legendär die Pressekonferenz anlässlich der CACIB 2011 und Du als Fotomodell.

Als wir Lissy zu uns holten warst Du entsetzt. Lissy setzte ihren ganzen Charme ein, aber Du bliebst verhalten. Mit unserem Umzug nach Oberroßbach hast Du Dich gerne angefreundet. Das große Grundstück zum Toben und der nahe Karpfenteich zum „Wassertreten“ war voll Deins.

Ab jetzt gingen wir wieder auf Ausstellungen, aber nur mit Lissy in den Ring. Du konntest am Rande die schicken Rüden betrachten und genießen.

Du hattest die Kinder von Lissy zaghaft akzeptiert und hattest Dich auch mit Chimmi angefreundet.

Du liebtest den Schnee

Charly (Bienzle), Chimmi, Lissy, August (Aqua) und Du

mit Didgeridoo

Mit Begeisterung ranntest Du morgens bellend durch den Garten. Den Katzen der Umgebung hattest Du unmissverständlich erklärt: Runter von unserem Grundstück – ich bin jetzt wieder aktiv. Bei normalem Wetter freutest Du Dich auf Deine Gassirunden. Rausgehen, Zeitungslesen, ohne Leine voraus laufen, schruppern – das musste sein! Auch ein Abstecher zu einer Türe, hinter der ein Rüde wohnt, sollte auf dem Programm stehen. Da wurde dann kurz die Türe angesungen.

Die Freude war groß, wenn wir das Wohnmobil holten – so schnell konnten wir nicht schauen, wie Du darin Deinen Platz einnahmst.

Lissy, Chimmi und Du

mit Brahms und Lissy „in“ der Ostsee

Auch im Alter hattest Du Dich noch über junge Rüden gefreut und auch bei warmen Temperaturen Deinen Gassigang eingefordert.

mit Scotty

unterwegs

Aus nicht nachvollziebaren Gründen warst Du im letzten Jahr nur noch selten auf der Terrasse zu finden. Den Kontakt mit Lissy und Chimmi hattest Du gemieden, nur die junge Fanta durfte Dich mit „schleck“ begrüßen. Dann hattest Du Dir im Gästezimmer Dein Reich aufgebaut.

mit Chimmi

mit Fanta

Am 25.01.2018 bist Du dann über die Regenbogenbrücke gegangen und uns bleibt nur noch die Erinnerung an Dich.

Unvergessen und heiß geliebt!