Woche 3 der Äff-chen

Langsam wird Lissy entlastet. Wir beginnen mit „Welpenmilch aus dem Teller schlabbern“.  Das funktioniert gut. Manche sind so gierig, dass sie den Teller mit vollem Körpereinsatz für sich behaupten. Lissy freut es – sie leckt anschließend die Kleinen wieder trocken und bietet zur Ergänzung ihre Milchbar an.

 

Die Wurfkiste wird vergrößert. Der Bereich wird von den F-chen sofort erobert. Mit Spielzeug können die Kleinen noch nicht viel anfangen. Lissy trägt die Spielsachen nacheinander wieder aus dem Welpenbereich.

 

Die Milchzähnchen der F-chen sind spürbar. Jetzt wird alles beknabbert – vor Allem die Geschwisterchen.

 

Fidelio und Fortuna

 

Diese Woche wird „angefüttert“: feinstes Rindertartar aus der Lende wird mit Begeisterung angenommen und sehr gut vertragen. Kleine Bröckelchen, die herunterfallen werden von Lissy schon erwartet.

So gerne sie im Welpenbereich herumwackeln – zum Schlafen wollen die Kleinen am liebsten noch in ihre „Kiste“ zurück.