Woche 2 der Äff-chen

Die Woche beginnt an und für sich nicht schlecht. Alle haben ihre Geburtsgewicht verdoppelt. Aber: Lissy brummt den kleinen Buben mit den Platten an. Aus irgendwelchen Gründen lehnt Lissy ihn ab. Aber warum? Der kleine Kerl nimmt gut zu, ist quietschlebendig und hat kein Fieber. Es bleibt uns nichts anderes übrig: er wird separiert, beobachtet und erhält Fläschchen. Am Anfang Tag und Nacht jede Stunde. Der Stuhlgang funktioniert nicht optimal – kann an der Fläschchen-Nahrung liegen. Der hinzugezogene Tierarzt kann ansonsten nichts aussergewöhnliches feststellen.

 

Die Kleinen beginnen die Augen zu öffnen und kommen vom“ Robben“ ins  „Wackeln“. Wiegen und Nagelschneiden ist schon Routine. Der Hunger meldet sich „nur noch“ alle 2 Stunden. Lissy lässt unter Aufsicht den kleinen Platten-Buben trinken und leckt ihn auch ab. Liegt es daran, dass jetzt der Stuhlgang des Kleinen funktioniert?

Die Wollfäden werden durch die ersten Halsbänder ersetzt und die Äff-chen erhalten ihre Namen! Die Reihenfolge entspricht der Geburtsfolge.

 

Fizban

Rüde, weiß-braun

Fortuna

Hündin, weiß-braun

Fantasia

Hündin, weiß-schwarz

Fantomas

Rüde, weiß-braun

Faramir

Rüde, weiß-braun (vorher: Band schwarz)

Fidelio

Rüde, weiß-schwarz (vorher Band: rot-grau)

Fantaghiro

Hündin, weiß-schwarz (vorher Band: rot-schwarz)

Frankonia

Hündin, weiß-schwarz (vorher Band schwarz-gelb)

Am Ende der 2. Woche haben die ersten ihr Gewicht verdreifacht. Alle haben ihre 1. Entwurmung erhalten und die Wurfkiste wurde geöffnet – fertig für die ersten Runden im Wurfzimmer.